Ersteindruck ‚Life goes on‘

Veröffentlicht: 2015/01/11 von PeeT in Ersteindruck, Extra
Schlagwörter:, , ,

2015-01-10_00002
Warum Life goes on? Sah einfach interessant aus
Spielzeit: ~2h

Ein 2D-Puzzlespiel, bei dem der Respawn ein elementarer Bestandteil ist.
Ich erwartete eine witzige Knobelrunde.

Life goes on besticht auf mehreren Ebenen.
Ich habe den einfachsten Spielweg gewählt: Alles kann, nichts muss.
Sprich, hauptsache das Level wird geschafft, ohne dabei auf irgendwelche Zusatzaufgaben zu achten.
Und das macht auch noch ziemlich Spaß.

Die Rätsel sind so aufgebaut, dass man die eigenen Leichen stapelt, um dann, nach dem Respawn, die nächste Ebene und/oder das Ziel zu erreichen. Also keine Angst vor großen Sägen, Stachelgruben oder Gefrierstrahlen.
Das Gute daran ist, dass die Rätsel selten wirklich zu einfach ausfallen. Zugegeben sind die meisten bei meiner Spielweise recht schnell getan, aber man kann es sich auch etwas schwerer machen.

Jedes Level bietet drei Herausforderungen: Eine Höchstzahl ge-respawn-ter Ritter, eine Zeitvorgabe und Jeff. Jeff ist ein Wollknäul, das…ja, es ist Jeff.
Die Schwierigkeit eine bzw alle Herausforderungen in einem Durchlauf zu knacken variiert von Level zu Level. Oft hatte ich das Gefühl maximal eine schaffen zu können, mal schaffte ich alle drei und gelegentlich auch mal gar keine. Und trotzdem macht es Spaß.

Die Abwechslung war der erste Punkt, bei dem ich bedenken hatte. Da das Spiel komplett auf die Puzzle ausgelegt ist, gibt es keine andere Handlung, die der Spieler vollzieht. Laufen, Springen, Sterben. Zwischendruch ein paar Schalter aktivieren und dann ist das Level getan.
Doch bisher hält sich das Niveau der Level ganz gut, die Rätsel sind abwechslungsreich und gut ausgetüftelt. Immer wieder brauche ich einige Zeit, um überhaupt einen Überblick zu bekommen.

Alles in Allem: Ich habe Spaß, bin nur etwas um den Umfang bekümmert. Doch dieser wird sicher dadurch wett gemacht, dass es die 3 Herausforderungen pro Level gibt. Ob das Ganze im Nachhinein und auf Dauer noch Spaß macht, wage ich zu bezweifeln. Dennoch für kurzweiligen Spaß ein guter Titel und für mich als „Schwer-von-Begriff“ler nicht zu schwer, aber auch nicht zu leicht.

PeeT

Advertisements

Meinungen, Fragen, Anregungen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s