Truck Break – Eine LKW-Fahrt die ist lustig…

Veröffentlicht: 2015/12/08 von PeeT in Interviews, Special

Auf der Gamescom gab es einiges zu sehen. Bühnenshows, Cosplayer, Aussteller, Merch und natürlich auch Spiele und Präsentationen über Spiele.
Eine „exclusive“ Präsentation mit Anspielmöglichkeit gab es für mich am Freitag Morgen. Wenn auch leicht fehlorganisiert, habe ich es geschafft Regina wiederzutreffen und mir ihr Projekt „Truck Break“ anzusehen und mir dabei ein paar Dinge erzählen zu lassen.

Das Projekt „Rivelshaft“ hatte ich völlig vergessen muss ich einräumen, daher keine neuen Infos dazu.
Dies war kein richtiges Interview, sondern mehr eine Anspiel-Präsentation. Das heißt, ich habe gespielt während sie mir ein paar Dinge erklärt und gezeigt hat.

Was is Trucker Break?
In Trucker Break wird der Alltag eines LKW-Fahrers beleuchtet.
Mit vielen Minispielen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen lernt der Spieler Aufgaben zu bewältigen, die im Laufe des Tages immer wieder anfallen.
Als geistige Vorlage diente den beiden Entwicklern dabei Wario Ware vom Nintendo DS.
Eine Story wird das Spiel auch erhalten: Ein LKW Fahrer startet den Motor und befindet sich plötzlich in einer Spielwelt und muss die einzelnen Minispiele spielen.

Was genau macht ein LKW-Fahrer eigentlich?
Dabei kommen allerhand Sachen zusammen.
Es müssen Kisten gesichert werden, diese müssen natürlich auf den LKW gebracht werden, aber auch Kaffeetrinken und Schlafen sind wichtige Bestandteile.
Auf der Fahrt selbst muss man Autos ausweichen oder als Raststättenbesitzer LKW-Fahrer einfangen.
Ein Bosslevel gibt es auch, an einer Zollstelle. Dort kann man auch „Leben“ zurückgewinnen, falls man mal ein Minispiel nicht geschafft hat.

11(1)Ist das auch alles realistisch?
Die Entwickler wollten es realistisch. So wurde sich eifrig mit LKW-Fahrern unterhalten und sogar die Hupe wurde direkt am Fahrzeug aufgenommen. Dies gilt auch für alle anderen Sounds des Spiels, alles direkt „off the street“.

Wie ist der aktuelle Stand?
Also offiziell soll dies die Beta-Version sein, aber das sehen die beiden Studenten noch anders.
Hier und da gibt es kleinere graphische Problemchen, außerdem sollen da noch ein paar Dinge hinzukommen ?.
Allein vom spielerischen her ist es aber das waas es sein soll: Eine Minispielsammlung.
Man kann es ohne größere Probleme spielen, die Prinzipien der einzelnen Spiele sind schnell verstanden und ich habe Spaß dabei gehabt.
Wenn also der Kleinkram noch verbessert wird, dann ist das sicher ein netter Zeitvertreib.

17(1)Wie kommt man da dran?
Geplant ist eine kostenfrei, werbebelastete Version und eine Kostenpflichtige.
Die werden dann gegen März 2016 im App-Store eures Androidgerätes auffindbar sein.

Fazit dieser Präsentation
Ich hatte meinen Spaß. Und ich würde mich freuen, das Ganze mal während einer längeren Fahrt zu testen, um einen Eindruck zu bekommen, wie sich das ganze dann in einer „echten“ Situation spielt.
Ich freu mich schon drauf.

Vielen Dank für die Möglichkeit und weiterhin viel Erfolg für Regina wünscht

PeeT

Meinungen, Fragen, Anregungen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.