Demo Donnerstag #4: Steam Spielefestival Sommeredition

Veröffentlicht: 2020/06/18 von PeeT in Demo Donnerstag, Ersteindruck
Schlagwörter:, , , , , , , , , ,

Diese Demo ging gleich in die vollen. Kein Startscreen, sofort visuelles Storytelling. Guter, wenngleich dezent verwirrender Start, da ich ja einen Startbildschirm fotografieren wollte. Aber egal. Denn wie ihr seht ist dieses Spiel wahnsinnig schön. Mir gefällt der Artstyle und die Darstellung ist auf mehreren Ebenen interessant. Dunkle, kahle und verwelkte Bereiche werden durch fertigstellen von Puzzeln wieder hell, grün und lebendig. Die Puzzle allerdings finden in einer sher sterilen, sehr schlichten Umgebung statt. Jeder Abschluss bringt eine Story-Sequenz mit sich, welche in vertonten Schemen und Standbildern erzählt ist. Ich glaube es könnte koreanisch sein, mit englischen Untertiteln. Genaues zur Geschichte möchte ich nicht verraten, aber die Grundidee werdet ihr vermutlich aus den Bildern gewinnen.

Spielerisch forderte mich Ever Forward ziemlich heraus. Die Rätsel an sich sind immer logisch und gut aufgebaut, sodass, mit fortschreitenden Leveln, immer mehr etwas um die Ecke gedacht werden muss. Das gefällt direkt. Allerdings hat mich das Spiel an einer Stelle fast zum verzeifeln gebracht. Ich soll einen Cubus eine Kante herabstellen und hinterhergehen. Lasse ich den Cubus hinabfallen, werde ich vom Sicherheitssystem desintegrient. Falle ich die Kante herunter ebenfalls. Werfe ich den Kubus so weit wie möglich weg, hilft das auch nicht wirklich. Scheinbar zufällig löst das herantreten an die Kante eine „Herunterklettern“ Animation aus, sodass ich – bzw Maya – leise herabkomme. Doch löste diese Animation nur etwas bei einem aus fünf Fällen aus, weshalb ich immer wieder desintegrient wurde. Da alle Rätsel der Demo sehr kurz sind, kein großes Problem. Nur nervig. Bei vorsichtigem herantasten an die Kante wurde meine Quote irgendwann besser. Und dann musste noch der Cubus hinunter, denn von unten mitnehmen, geht nicht.
Ein großes Glücksgefühl dieses Rätsel zu lösen. Ehrlich.

Die Steuerung ist simpel und funktioniert – mal ab von dem einen Aussetzer – gut. Hilfreich ist, dass Maya automatisch langsamer geht, wenn sie in hörweite des Sicherheitsystems kommt. Auch das muss eingeplant werden beim Lösen der Rätsel, da es nicht möglich ist, und auch nicht sinnvoll wäre, früher als möglich wieder schneller zu laufen.

Alles in Allem: Ein wirklich schönes Spiel, mit kurzen Rätseln und einer vermutlich okayen bis spannenden Geschichte. Knapp 50 Minuten habe ich für die Demo-Inhalte gebraucht, wobei mir noch ein verstecktes Achievement fehlt. Und jetzt: mehr Bilder!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Einleitung
Demo 1: Shing!
Demo 2: Ever Forward Prologue
Demo 3: Inmost
Demo 4: Exo One
Demo 5: Metamorphosis
Demo 6: Undungeon
Demo 7: When the Past was Around – Prologue

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Meinungen, Fragen, Anregungen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.