Ersteindruck ‚ ATV Drift & Tricks‘

Veröffentlicht: 2020/07/01 von PeeT in Ersteindruck, Extra
Schlagwörter:, , , ,

Warum ATV Drift & Tricks? Ich sah es in einem Shop und hatte irgendwie mal wieder Lust auf ein solches Spiel

Spielzeit? 109 min

Ich erwartete ein Rennspiel ala ‚MX vs ATV Reflex‘.
Ein Rennspiel mit dezentem Trick-Twist.

Zu Beginn ist dieses Spiel vor allem eines: schwer zu steuern. Ich freue micch ja immer darauf, wenn gedriftet werden darf, da dies eine Sache ist, die ich in Rennspielen ziemlich gerne mache. Hier ist es allerdings ziemlich schwierig. Jetzt bin ich noch nie auf einem ATV gesessen, sodass ich nicht wirklich einschätzen kann, ob das Spiel da einfach nur realistisch ist opder eine Herausforderung bieten will. Im Endeffekt haben die ATV eine schwierige Kurvenlage. Die übliche Gas-Bremse-Lenken-Kombination bringt nicht wirklich Kontrolle, stattdessen verlasse ich immer wieder die Strecke, was zu Punktabzug führt oder ich fahre gegen eine Wand bzw in einen Abgrund. Ansonsten ist das Geschwindigkeitsgefühl aber vollkommen in Ordnung.

Vor allem die Turbofunktion gibt dem ganzen einen schönen Zusatz. Turbo erhöht die Fahrtgeschwindigkeit, aber erfordert Timing. Zum Start oder bei Respawns und bei guten Landungen gibt es am unteren Bildschirmrand eine Anzeige: Zwei Dreiecke bewegen sich auf eine Mitte (durch ein Dreieck gekennzeichnet) zu. Je näher sie an an der Mitte sind, wenn ich einen Knopf drücke, ist der Turbo-Boost größer. Allerdings sollte ich zu früh oder zu spät drücken verschluckt sich der Motor und ich werde langsamer. Also nicht drücken ist immer besser als schlecht drücken. Zum mal letzteres auch eine Combo beendet. Eine Hilfestellung bietet das Spiel aber dennoch: Vor Beginn eines Rennens muss ein Fahrer ausgewählt werden, der bestimmte Statuswerte hat. Danach darf bestimmt werden, wie groß das Zeitfenster ist, in dem sich die erwähnten Dreiecke in der Mitte aufhalten (als die Größe dieser Mitte ist variierbar) und damit auch die Stärke des Turbos.

Jetzt habe ich „ATV“ und „Drift“ abgehakt. Nun zum Thema „Tricks“.
Zur Durchführung eines Tricks ist zunächst Air-Time notwendig, also keine Tricks am Boden. In der Luft angekommen reicht ein Druck auf die Y-Taste (Tastaturequivalent habe ich gerade nicht im Kopf) und der Fahrer reißt die Arme in die Luft. Wird zusätzlich noch eine Richtungstaste gedrückt, gibt es je einen anderen Trick. Wichtig ist, dass vor der Landung der Fahrer wieder korrekt im Sitz sitzen muss, sonst baut er einen Unfall.

Noch ein kurzes Wort zur Optik: Insgesamt sieht das Spiel ganz passabel aus. Mein Rechner ist inzwischen auch fast 6-7 Jahre alt, was die extremen Ruckler zum Start eines Rennens erklären würde. Details sind in so einem Rennspiel vermutlich ohnehin nicht das wichtigste. Was nur komisch ist, ist dass einige Anzeigen über meinen Bildschirmrand hinausragen (z.B. bei der Saisonauswahl), obwohl die gewählte Auflösung kleiner sein müsste, als die Nativ-Einstellung meines Bildschirms. Naja.

Alles in Allem: Die Steuerung des ATV macht mich noch immer wahnsinnig. Fürs Driften brauche ich hier mehr Übung. Die Stilpunkte, die bei der Saison gefordert werden konnte ich auch noch nicht erreichen. Es sind also durchaus noch Punkte offen. Spaß hatte ich trotzdem. Splitscreen- und Onlinrennen habe ich nicht ausgetestet.

PeeT

Meinungen, Fragen, Anregungen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.